AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

unserFilm, ist ein Unternehmen von Robert-Mark Harrison
Blickallee 8, 48329 Havixbeck

1. Teil – Der Mietvertrag

 

1. ALLGEMEINES

  1. Alle Vereinbarungen Robert-Mark Harrisons (nachfolgend UNSERFILM), die mit dem Auftraggeber beziehungsweise Mieter zwecks Ausführung des Vertrages getroffen werden, sind in diesem Vertrag schriftlich niedergelegt.
  2. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch für zukünftige Geschäfte.

2. VERTRAGSABSCHLUSS

Dieser Punkt bezieht sich sowohl auf den Verleih von Kameras als auch auf die in Teil 2 behandelte Herstellung von Film- bzw- Videoproduktionen (z.B. Schnittpakete).

 

  1. Die Darstellung der Produkte im Online Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons „Kaufen“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Bestellung unmittelbar nach dem Absenden durch automatisierte E-Mail. Mit dieser E-Mail-Bestätigung ist der Miet- bzw. Dienstleistungsvertrag zustande gekommen.
  2. Unsere Erklärungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Die Aufhebung dieser Schriftformklausel kann nur schriftlich erfolgen.

3. WIDERRUFSBELEHRUNG

Diese Widerufsbelehrung bezieht sich sowohl auf den Verleih von Kameras als auch auf die in Teil 2 behandelte Herstellung von Film- bzw- Videoproduktionen (z.B. Schnittpakete).

 

  1. Widerufsrecht
    Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: 

    unserfilm
    Robert-Mark Harrison
    Blickallee 8
    48329 Havixbeck
    info@unserfilm.de 

  2. Widerufsfolgen
    Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen(z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang. 

  3. Besondere Hinweise
    Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig,wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

4. ALLGEMEINE RECHTE UND PFLICHTEN DER VERTRAGSPARTNER IM ALLGEMEINEN

  1. UNSERFILM verpflichtet sich, dem Auftraggeber den Mietgegenstand (Videokamera samt Ausstattung, wie im Angebot beschrieben ) für die im Vertrag festgehaltene Mietzeit gegen Zahlung des vereinbarten Entgeltes zu überlassen.
  2. Der Auftraggeber ist verpflichtet, UNSERFILM über den beabsichtigten Verwendungszweck genauestens zu informieren und sich bei Übernahme bzw. vor der Inbetriebnahme der Geräte und des Zubehörs sowie vor dem Rückversand von ihrem einwandfreien Zustand, der richtigen Funktionsweise und der Vollständigkeit zu überzeugen. Der Auftraggeber ist in jedem Fall verpflichtet, die Geräte vor der beabsichtigten Inbetriebnahme die Geräte vollständig zu erproben. Die Übernahme der Geräte gilt als Bestätigung des einwandfreien und zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustandes.
  3. Eine Weitervermietung der Mietgegenstände durch den Auftraggeber ist nicht gestattet. Mögliche Schäden durch eine unzulässige Vermietung (z.B. eine gewerbliche oder nicht gewerbliche Weitervermietung) hat der Auftraggeber in voller Höhe zu erstatten.
  4. Der Auftraggeber verpflichtet sich, UNSERFILM den jeweiligen Stand- bzw. Einsatzort des Mietgegenstandes bei Abschluss des Vertrages wahrheitsgemäß anzugeben.
  5. Der Auftraggeber übermittelt aus versicherungstechnischen Gründen bis zum Versand der Mietgegenstände eine Kopie seines Personalausweises an UNSERFILM. Diese Kopie wird nach dem Abschluss des Auftrages gelöscht.

5. PREISE, ZAHLUNGSBEDINGUNGEN, MIETZEIT UND TRANSPORT

  1. Alle genannten Preise verstehen sich in EURO inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer und richten sich nach der am Tage des Vertragsabschlusses jeweils gültigen Preisliste. Zudem sind alle Versand- und Verpackungskosten sowie die Versicherungskosten abzüglich der Selbstbeteiligung des Auftragsgeber teil des Vertrages.
  2. Eine Reservierung des Mietgegenstandes und der Dienstleistung erfolgen erst nach dem Zahlungseingang der Anzahlung in Höhe von 10% des in der Auftragsbestätigung ausgewiesenen Gesamtbetrages (nachfolgend Anzahlung). Den Restbetrag hat der Auftraggeber bis spätestens 7 Kalendertage vor dem Tag der beabsichtigten Inbetriebnahme zu entrichten. Bei einer Auftragsstornierung durch den Auftraggeber ist eine Erstattung der bereits geleisteten Anzahlung nicht möglich.
  3. Die Mietgegenstände werden erst nach Eingang des in der Auftragsbestätigung vereinbarten Gesamtbetrages zzgl. der Kautionssumme verschickt.
  4. Die Höhe der Kaution hängt sowohl von dem Gesamtpreis als auch von dem Umfang der verliehenen Ausrüstung ab und wird im Rahmen des gewählten Paketes während des Bestellprozesses angegeben.
  5. Bei Beendigung des Mietverhältnisses ist UNSERFILM berechtigt, die von dem Auftraggeber zu zahlenden Beträge und Schadensersatzansprüche mit der Kaution zu verrechnen. Die Kaution wird erstattet, wenn sichergestellt wurde, dass die Gegenpartei ihre Verpflichtungen in vollem Umfang erfüllt hat.
  6. Die Mietdauer beginnt mit dem Tag, an dem der Mietgegenstand vereinbarungsgemäß von unserem Logistikpartner zugestellt wurde und endet mit dem Tag der Rücksendung (z. B. mit dem Datum des Poststempels). Der Auftraggeber hat die Pflicht ein erfolgreiches Zustellen zu gewährleisten. Im Falle einer durch den Auftraggeber zu verantwortenden Nichtzustellung beginnt die Mietdauer mit dem Erstzustellungsversuch. Eine Pflicht zur Nutzung des Mietgegenstandes besteht nicht. Daher werden alle Kalendertage berechnet, auch Sonn- und Feiertage, selbst gesetzt dem Fall einer Nichtnutzung der Geräte.
  7. Die Rücktransportgefahr geht von UNSERFILM auf den Auftraggeber über. Zudem verpflichtet sich der Auftraggeber, die Mietgegenstände in den mitgelieferten Umkarton sicher verpackt zurückzusenden (Die Rücksendung ist in Höhe des Mietgegenstandes versichert).
  8. Liefer- und Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und/ oder aufgrund unvorhergesehener Ereignisse, wie z. B. Naturkatastrophen, Orkane, Erdbeben, Streiks, Aussperrung, behördliche Anordnung sind auch bei verbindlichen Fristen und Terminen nicht zu vertreten.
  9. Sowohl die Versand- als auch die Rechnungsadresse muss eine gültige Postanschrift in Deutschland oder Österreich sein.

6. SCHADEN UND VERLUST

  1. Beschädigungen des Mietgegenstandes, die innerhalb des Zeitraumes der Überlassung des Mietgegenstandes an den Auftraggeber entstehen, müssen unmittelbar nach der Feststellung, spätestens aber innerhalb von 48 Stunden schriftlich an UNSERFILM gemeldet werden.
  2. Im Falle des Diebstahls oder Verlustes des Mietgegenstandes ist der Auftraggeber verpflichtet, unmittelbar nach der Entdeckung, spätestens aber innerhalb von 24 Stunden UNSERFILM zu unterrichten und den Diebstahl unverzüglich bei der Polizei anzuzeigen. Danach hat der Auftraggeber UNSERFILM eine Kopie der polizeilichen Anzeige vorzulegen. Als Enddatum des Mietvertrages gilt bei Verlust und Diebstahl der Zeitpunkt, der laut polizeilicher Anzeige als Verlustdatum angegeben wurde. Eine Rückerstattung der bezahlten Entgelte ist jedoch ausgeschlossen.
  3. Falls der Auftraggeber es versäumt, Anzeige zu erstatten und UNSERFILM eine Kopie der Anzeige vorzulegen, gilt der Diebstahl als Unterschlagung.
  4. Bei Schäden durch Diebstahl, Raub, Plünderung oder im Falle eines Totalverlustes beträgt die Selbstbeteiligung 800 Euro für jede ausgeliehene Kamera inkl. Zubehör und 200 Euro für jede ausgeliehene GoPro-Kamera inkl. Zubehör.
  5. Schäden, die durch Vorsatz oder grob fahrlässiger Handlungen verursacht werden, sind nicht versichert. In diesen Fällen kann der Versicherer den Auftraggeber in Regress nehmen.
  6. Wird ein verloren gegangener Mietgegenstand später zurückgegeben, ist der Mieter verpflichtet, den Mietzins bis zum Rückgabezeitpunkt zu zahlen. In diesem Falle verrechnet UNSERFILM den vom Auftraggeber ggf. gezahlten Wiederbeschaffungswert mit dem Mietzins.
  7. Bei reparaturfähigen Schäden die nicht unter §5 Abs. 4. / 5. fallen, ist jede Kamera inkl. Zubehör bis zu einer Selbstbeteiligung in Höhe von 250 Euro versichert. Gleiches gilt für jede GoPro-Kamera inkl. Zubehör, in diesem Fall ist die Kamera bis zu einer Selbstbeteiligung in Höhe von 100 Euro versichert.

7. HAFTUNGBEGRENZUNG DES AUFTRAGNEHMERS

  1. Sofern der Auftraggeber Schadensersatzansprüche geltend macht, haftet UNSERFILM nach den gesetzlichen Bestimmungen nur, wenn die schädigende Handlung auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht, auch, wenn die vorsätzlich oder grob fahrlässige Handlung von einem Erfüllungsgehilfen ausging.
  2. Soweit keine vorsätzliche oder grob fahrlässige Vertragsverletzung angelastet werden kann, ist die Schadensersatzforderung begrenzt auf die Höhe des Mietzinsbetrages, der für einen Tag fällig wäre. Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt.

8. SALVATORISCHE KLAUSEL

  1. Die Gültigkeit der vorstehenden Bedingungen wird nicht dadurch berührt, dass eine oder mehrere der Klauseln - gleich aus welchem Rechtsgrund- ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig sein sollte. Für diesen Fall sind die Vertragsparteien verpflichtet,eine der unwirksamen Regelung wirtschaftlich am nächsten kommende wirksame  Regelung zu vereinbaren.

2. Teil - Herstellungsprozess von Film- und Videoproduktionen

Alle nachfolgenden Bestimmungen verstehenden sich als Ergänzung zu den im 1. Teil stehenden Bestimmungen.

9. FERTIGSTELLUNGS- UND LIEFERTERMINE

  1. Fertigstellungstermine bedürfen zu ihrer Verbindlichkeit einer ausdrücklichen schriftlichen Vereinbarung.
  2. Ist für die Leistungserbringung durch UNSERFILM die Mitwirkung des Auftraggebers erforderlich oder vereinbart, so verschieben sich die im Vertrag festgehaltenen Termine (z. B. für die Fertigstellung), um die Zeit, die der Auftraggeber dieser Verpflichtung gegebenenfalls nicht nachgekommen ist.

10. MITWIRKUNGSPFLICHTEN DES AUFTRAGGEBERS

  1. Der Auftraggeber hat das von ihm zur Verfügung zu stellende Produktionsmaterial (z. B. Namen der Gäste) auf Verlangen einzureichen. Der Auftraggeber teilt UNSERFILM alle Informationen sowie nachträglich hinzukommende Umstände mit, welche die Durchführung des Auftrages berühren.
  2. Der Auftraggeber verpflichtet sich, Videomaterial in einem Umfang aufzunehmen und zur Verfügung zu stellen, der es UNSERFILM möglich macht, die vertraglich vereinbarte Leistung zu erbringen.
    Sollte das zur Verfügung gestellte Material nicht ausreichen, um die vereinbarte Leistung zu erbringen, ist UNSERFILM nicht verpflichtet diese zu erbringen oder die für diese Leistung gezahlten Beträge zu erstatten bzw. teilweise zu erstatten.

11. RECHTEEINRÄUMUNG

  1. Ohne vorherige schriftliche Einwilligung von UNSERFILM ist der Auftraggeber insbesondere nicht berechtigt, die Produktion umzugestalten, zu bearbeiten, neu aufzunehmen oder mit Bild-, Text- und/ oder Tonmaterial eines anderen Produktes als dem vertraglich vereinbarten Produkt zu synchronisieren.
  2. Der Auftraggeber erfüllt für die von ihm vorgenommene oder beauftragte Vervielfältigung und Verbreitung der Produktion alle anfallenden gesetzlichen oder vertraglichen Urheberrechtsverbindlichkeiten.

12. HAFTUNG

  1. Im Falle eines von UNSERFILM schuldhaft verursachten Verlustes, einer Beschädigung oder Löschung des zur Bearbeitung übergebenen Materials, beschränkt sich unsere Haftung auf die Höhe von 500 Euro.
  2. Unsere Haftung für leichte Fahrlässigkeit, auch jener von Erfüllungsgehilfen, ist ausgeschlossen. Gegenüber Kaufleuten und juristischen Personen des öffentlichen Rechts sowie öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist die Haftung auch für grobes Verschulden unserer Erfüllungsgehilfen ausgeschlossen.

13. MÄNGELBESEITIGUNG UND GEWÄHRLEISTUNG

  1. Mängelrügen und sonstige Beanstandungen aufgrund offensichtlicher Mängel sind unverzüglich, spätestens aber innerhalb einer Ausschlussfrist von 10 Werktagen nach Erhalt der Ware (z. B. der DVD mit dem editierten Rohmaterial) und unter gleichzeitiger Übersendung derselben zu Prüfzwecken zu erheben.
  2. Qualitätsanforderungen, die subjektiver Beurteilung unterliegen, insbesondere grafisches Design und Klangcharakteristik, begründen keinen Gewährleistungsanspruch.

14. RÜCKGABERECHT

  1. Das Rückgaberecht ist aufgrund des Dienstleistungscharakters des speziell für den Kunden angefertigten Produktes ausgeschlossen nach § 312d Absatz 4 Satz 1 BGB.

15. FILMINHALTE UND MATERIAL

  1. UNSERFILM bietet Schnittdienstleistung drei Kategorien an, die sich in drei Kategorien unterteilen lassen:  Hochzeit, Outdoor/Sport, Private Feiern/öffentliche Veranstaltungen. Sollte das zu schneidende Material nicht eindeutig in eine dieser Kategorien fallen behält sich UNSERFILM vor, das Material nicht zu schneiden und erstattet die Kosten für die Teildienstleistung des Videoschnittes abzüglich angefallener Kosten für Versand, Personal und Geräteaufwand zur Sichtung des Materials zurück. Im Falle besonderer Anforderungen im Schnitt von Filmmaterial, das nicht eindeutig einer dieser 3 Kategorien zugeordnet werden kann, ist eine schriftliche Vereinbarung mit UNSERFILM zu erwirken. Grundsätzlich vom Videoschnitt ausgeschlossen ist jegliches pornografisches Material sowie Filmmaterial, das  unsittliches Verhalten, Gewalt, Drogenkonsum, rechtsextreme Gruppierungen zeigt oder anders, Bildmaterial, das sich rufschädigend auf UNSERFILM auswirken kann.

16. MUSIKRECHTE

  1. Zur Vertonung der Kunden- und Promovideos verwendet UNSERFILM ausschließlich lizenzfreie und GEMA-freie Musikstücke in individueller Lizenzierung für die Anwendung auf der Webseite und DVD/Bluray-Produkten für den privaten Gebrauch (z.B. TRIPLE SCOOP MUSIK).

17. EIGENTUMSVORBEHALT

  1. Für alle von UNSERFILM erstellten Materialien und Inhalte der für die Auftragserfüllung behält UNSERFILM sich das Urheber- Leistungsschutz- und Sonstiges Recht vor.

18. RECHTE DRITTER UND GENEHMIGUNGEN

  1. Der Auftraggeber versichert UNSERFILM, dass durch das Bearbeiten des von ihm übergebenen Materials Rechte Dritter, insbesondere die Urheber- und Leistungsschutzrechte, nicht verletzt werden. In jedem Fall wird UNSERFILM durch den Auftraggeber von Ansprüchen Dritter vollständig freigestellt.

Stand: 15.04.2013

Noch Fragen? Schau in unsere Datenschutzerklärung oder das Impressum